Haus- und Badeordnung (AGB)

Haus- und Badeordnung für die Nutzung der AlbThermen

Die Haus- und Badeordnung dient der Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit in den AlbThermen. Sie ist für alle Haus- und Badegäste verbindlich. Mit Erhalt des Mediums erkennt jeder Besucher diese sowie alle sonstigen zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit erlassenen Anordnungen an.

Bitte behandeln Sie die Badeeinrichtung pfleglich. Bei missbräuchlicher Benutzung, schuldhafter Verunreinigung oder Beschädigung, haftet der Badegast für den Schaden.

Das Hausrecht  kann von jedem Mitarbeiter angewendet werden. Besucher, die gegen die Haus- und Badeordnung verstoßen, können vorübergehend oder dauernd vom Besuch der AlbThermen ausgeschlossen werden. In solchen Fällen wird das Entgelt für die Benutzung der Anlage nicht erlassen.

Personen mit ansteckenden Krankheiten, offenen Wunden, Hautausschlägen oder anderen vergleichbaren Krankheiten sind von der Nutzung der Anlage ausgeschlossen.

Kinder über 6 und unter 16 Jahren haben nur Zutritt in Begleitung einer erwachsenen Person. Für die Zeitdauer des Aufenthaltes liegen Verantwortung und  Aufsichtspflicht bei der Begleitperson. Kindern unter 6 Jahren können wir leider keinen Zutritt gewähren.

Die Öffnungszeiten sind im Foyer und auch öffentlich bekannt gemacht.

Gelöste Eintrittskarten werden nicht zurückgenommen. Für verloren gegangene Karten, Wertschecks  oder Gutscheine wird kein Ersatz geleistet. Punktekarten haben eine Gültigkeit von 1 Jahr ab Ausstellungsdatum, Wertschecks eine Gültigkeit von 3 Jahren ab Ausstellungsdatum.

Die AlbThermen sind ein Bewegungs- und Erholungsbad, kein Sportbad. Das Wasser hat eine Temperatur von 32° bis 38° Celsius.

Um Ihnen den Aufenthalt so entspannend wie möglich zu gestalten, bitten wir Sie,

  • vor Betreten der Anlage eine gründliche Körperreinigung vorzunehmen.
  • Wenn keine ärztliche Verordnung vorliegt, empfehlen wir, mit einer Badedauer von 5 – 10 Minuten zu beginnen. Die folgenden Bäder sollten jeweils um 3 – 5 Minuten bis zur Höchstdauer von 20 Minuten gesteigert werden.
  • nach dem Bad unbedingt 10 – 15 Minuten ruhen.
  • in der gesamten Anlage Badeschuhe zu tragen, da im Nassbereich Rutschgefahr besteht.
  • auf das Tragen von langer Badekleidung zu verzichten. Bei Beanstandung können Badegäste aus dem Bad verwiesen werden.
  • nicht in die Erms zu springen oder dort zu baden.
  • zu beachten, dass die Saunawelt textilfrei ist.
  • die Badeschuhe nicht mit in die Saunen zu nehmen.
  • in den Saunen ein großes, trockenes Badetuch unter den ganzen Körper zu legen.
  • zu beachten, dass Aufgüsse ausschließlich vom Personal durchgeführt werden. Das Mitbringen von Essenzen, insbesondere das Aufschütten auf den Ofen ist streng verboten.
  • die Sauna als Ort der Ruhe und Entspannung zu respektieren und sich nicht zu unterhalten.
  • im Liegebereich ruhig zu sein.
  • die Liegen nur mit Bademantel oder großem, trockenem Badetuch zu benutzen.
  • die Liegen nicht zu reservieren. Andernfalls sind unsere Mitarbeiter angehalten, diese frei zu räumen.
  • mitgebrachte Speisen und Getränke nicht im Gastrobereich der Thermen und Saunawelt zu verzehren.
  • auf das Mitführen von Glasbehältnissen oder ähnlichem zerbrechlichem Material im gesamten Bereich zu verzichten.
  • den Gastronomiebereich und die Saunabar mit Bademantel oder Handtuch zu betreten.
  • nur in den ausgewiesenen Bereichen zu rauchen.
  • Ihr Medium stets an Ihrem Handgelenk zu tragen. Bei Verlust müssen wir 25,-- Euro für die wirtschaftliche Neubeschaffung berechnen. Für evt. auf dem Medium aufgebuchte Konsumationen wird eine Rechnung gestellt. Hierzu werden die Personalien des Gastes aufgenommen.
  • Geld und Wertsachen in den dafür vorgesehenen Wertfächern im Umkleidebereich zu deponieren. Der Schlüssel ist immer am Körper zu tragen. Bei Verlust des Wertfachschlüssels werden die Personalien notiert und eine Rechnung in Höhe des entstandenen Schadens gestellt.
  • Für die Zerstörung, Beschädigung oder für das Abhandenkommen der in die Einrichtung eingebrachten Sachen sowie für sonstige Sach- und Vermögensschäden, die dem Gast bei Nutzung der Einrichtung entstehen, haftet der Betreiber nicht, es sei denn, dass die Schäden auf Mängel beruhen, die er zu vertreten hat und ihm oder einem Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird. Dies gilt auch für die auf den Parkplätzen abgestellten Fahrzeuge.
  • darauf zu achten, dass Sie Ihren Schrank während des gesamten Besuches ordentlich verschlossen halten.
  • das Fotografieren und Filmen zu unterlassen.
  • Ihre Handys abgeschaltet zu lassen.
  • die Leihwäsche pfleglich zu behandeln. Eine missbräuchliche Verwendung oder Verlust verpflichtet zum Schadensersatz.


Bei Ertönen eines dauerhaften Signaltons bitten wir alle Gäste, die Anlage unverzüglich über die gekennzeichneten Notausgänge zu verlassen.

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen bei Fragen, Anregungen, Problemen jederzeit zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Diese Hausordnung verliert mit Erscheinen einer neuen Hausordnung ihre Gültigkeit.

Ihre AlbThermen
Bad Urach, 01.01.2015